FERIEN-TECHNIKCAMPS 2019 in der VDI - GaraGe

Mit einem ungewöhnlichen Konzept begeistert die Leipziger VDI - GaraGe  jährlich rund 

70 000 Schüler für Technik, Naturwissenschaft und Wirtschaft.

In einem hauptsächlich auf den Kontakt mit Technik ausgerichteten Lern- und Lehrzentrum können Jugendliche die Erlebnis- und Lebenswelt Technik in einem Gebäude mit ca. 3 800 m2 Fläche und deren Faszination erleben.

Mit den FERIEN-TECHNIKCAMPS 2019 in der VDI – GaraGe werden Kinder und Jugendliche im Alter von 13 – 18 Jahren angesprochen, die über verschiedene altersgerechte Angebote an technische Bildung - auch im Sinne der technischen und naturwissenschaftlichen Allgemeinbildung mit interdisziplinärem Ansatz – herangeführt werden können und sollen.

Für die Mädchen und Jungen geht es um die Entwicklung und Förderung von Interessen, um das Erleben von unterschiedlichsten kulturellen Bildungsangeboten, um die Heranführung und kontinuierliche Nutzung entsprechender Angebote als Teil der Allgemeinbildung und des Leben langen Lernens.

Gefördert werden in den Camps Eigenschaften wie konzeptionelles Denken, wissenschaftliches Arbeiten, Teamfähigkeit, Kreativität, Durchsetzungsvermögen und Kommunikation. Ziel ist es, Jugendliche in ihrer Lern- und Leistungsmotivation zu stärken, ihnen Fach- und Methodenkompetenzen zu vermitteln, individuelle Fähigkeiten und Stärken zu fördern.

--> Flyer Feriencamps und 5. Nationales Summercamp

 

Anmeldungen und Informationen unter:

VDI – GaraGe gemeinnützige GmbH

Besucherdienst

kontakt@g-a-r-a-g-e.biz

Tel. 0341 870 860



Noch freie Plätze in den Feriencamps 2019 der VDI - GaraGe!

Die VDI – GaraGe Leipzig bietet Kindern und Jugendlichen in der Ferienzeit thematische Camps verschiedener MINT-Bereiche und Technologiefelder an.

Die beliebten Porsche-Camps sind leider schon fast ausgebucht. In unseren Feriencamps Virtual und Augmented Reality VR/AR, Automatisierung, Robotik, 3D- Druck und Industriekultur haben wir noch einige Plätze für Interessenten/innen frei. Bei Interesse können Sie uns gerne kontaktieren.

1. Feriencamp - VR/AR School Lab Leipzig Virtual/Augmented Reality

Das Feriencamp VR/AR bietet Teilnehmer*innen einen Einstieg in die Welt der 3D-Visualisierung und den komplexen Bereich von Software-Design und –Entwicklung. Programmieren von VR/AR ist spannend und eröffnet die Möglichkeit eigene virtuelle Welten zu kreieren!

Aus dem Computerspiele- und Entertainment-Bereich entwachsen, finden sich bereits jetzt viele Anwendungsbereiche für 3D Artists, spezialisierte Programmierer sowie Game/Interaktions-Designer in Wirtschaft und Industrie.

Sommerferien 2019
15. Juli 2019 – 19. Juli 2019

Herbstferien 2019
21. Oktober 2019 – 25. Oktober 2019

2. Feriencamp - Automatisierung

Beim Feriencamp Automatisierung bekommen die Teilnehmer*innen Einblick in die vielfältigen Handlungsfelder der Automatisierungstechnik, die in den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen integraler Bestandteil ist. Beispiele für automatisierte Prozesse und Simulationen bilden einen wesentlichen Inhalt des Feriencamps.

Girls kostenfrei – Mit Unterstützung der Siemens AG können wir für alle interessierten Mädels das Feriencamp Automatisierung kostenfrei anbieten.

Sommerferien 2019
05. August 2019 – 09. August 2019
12. August 2019 – 16. August 2019

Herbstferien 2019
14. Oktober 2019 – 18. Oktober 2019
21. Oktober 2019 – 25. Oktober 2019

3. Feriencamp - Robotik

Roboter bestimmen zunehmend unsere Arbeits- und Lebenswelt. Im Feriencamp Robotik lernen Teilnehmer*innen die Konstruktion und Programmierung verschiedener Roboter (Nao, Robotino, Yumi) kennen. Auch die Verbindung und Anwendung mit anderen Technologiefeldern ist Gegenstand des Feriencamps, das wir mit Unterstützung von ABB anbieten können.

Sommerferien 2019
22. Juli 2019 – 26. Juli 2019

4. Feriencamp - 3D-Druck

Im Feriencamp 3D-Druck können Teilnehmer*innen das Konstruieren von dreidimensionalen Bauteilen und Gebrauchsgegenständen, das Importieren von Grafikdateien sowie das Drucken und bearbeiten von Werkstücken/Modellen lernen. Wer eine eigene Projektidee hat, darf diese im Feriencamp gerne mit einbringen.

Sommerferien 2019
15. Juli 2019 – 19. Juli 2019

Herbstferien 2019
21. Oktober 2019 – 25. Oktober 2019

5. Feriencamp - Industriekultur

Beim Feriencamp Industriekultur beschäftigen sich die Teilnehmer*innen mit der Industriegeschichte von Leipzig Plagwitz. Mit iPad und Laptop dürfen die Teilnehmer*innen eine interaktive Tour gestalten, ein eigenes Serious Game. Die Erstellung und Bearbeitung von Audios und Videos, das Verfassen von Wissensquizzen und die Textrecherche sind integraler Bestandteil.

Sommerferien 2019
15. Juli 2019 – 19. Juli 2019

Herbstferien 2019
21. Oktober 2019 – 25. Oktober 2019

Teilnahmebedingungen und Informationen zu den Camps

Alter: 11 bis 18 Jahre
Uhrzeit: 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
Projektwoche: Montag - Freitag
Teilnahmegebühren: 200 Euro*
*Enthalten in den Teilnahmegebühren sind die Kosten für Verpflegung, Material, Versicherung über die Berufsgenossenschaft sowie die Dozententätigkeit.

Möglichkeit der Förderung der Teilnahmegebühren

Wenn Sie für die Teilnahme des Feriencamps eine finanzielle Unterstützung benötigen, dann helfen wir Ihnen gerne.

Kontakt

VDI – GaraGe gemeinnützige GmbH
Karl-Heine-Strasse 97
04229 Leipzig
Tel. +49 341 8708 60
E-Mail: kontakt@g-a-r-a-g-e.biz



Der 1. Werken-Wettbewerb für Grundschulen in der VDI-GaraGe Leipzig

Leipziger Schüler*innen der 3. und 4. Klassen haben am 25. Juni 2019 beim 1. Werken-Wettbewerb in der VDI-GaraGe erfolgreich ihre Werken-Kenntnisse unter Beweis gestellt. Neben handwerklichem Geschick wurde beim Wettbewerb auch Kreativität und vor allem Ausdauer abverlangt.

Insgesamt 16 Schüler*innen aus fünf Leipziger Grundschulen haben sich am 25. Juni 2019 dem Thema "Plane und fertige dein Traumzimmer!" in der Holzwerkstatt gewidmet und in 2er-Teams fleißig Ihre Traumzimmer gebaut. Neben der klassischen Holzbearbeitung waren auch Kenntnisse zum einfachen Stromkreis gefragt sowie kreatives Basteln und die Verwendung digitaler Endgeräte. Nach Fertigstellung des Traumzimmers mussten die Teams ihre Ergebnisse der Jury präsentieren. Parallel zum Werken-Wettbewerb erhielten die Werken-Lehrer*innen eine Fortbildung zum Thema "3D-Druck in der Grundschule".

Wir gratulieren den Preisträgern!

  1. Platz - Grundschule Liebertwolkwitz
  2. Platz - 85. Grundschule
  3. Platz - Fanny-Hensel-Schule

Ausgerichtet wurde der 1. Werken-Wettbewerb für Grundschulen in der VDI-GaraGe in Kooperation mit dem Leipziger Landesamt für Schule und Bildung (LaSuB).



Erfolgreicher Abschluss des 5. Nationalen Summercamps in der VDI-GaraGe Leipzig

Mit der Abschlusspräsentation ihrer Projektarbeiten endete am 2. August 2019 das „5. Nationale Summercamp“ für die VDI-ZUKUNFTSPILOTEN in der GaraGe Leipzig.

Fünf Tage lang haben sich die 44 Technikhelden und -heldinnen aus ganz Deutschland in unterschiedlichen Workshops den Kopf darüber zerbrochen, wie etwas funktioniert und wie man es besser oder anders machen könnte.

Beim Summercamp 2019 war vor allem Teamwork gefragt und nach einem theoretischen Einstieg oder einer Brainstormingphase ging es in allen Workshops sofort zur Umsetzung.

Die Teams der „Elektrotechnik/Automatisierung“ haben sich vor allem mit der Programmierung und Funktionsweise der Arduino-Plattform auseinandergesetzt und getüftelt was das Zeug hielt.

In der „Robotik“ durften sich die VDI-ZUKUNFTSPILOTEN mit dem NAO von Aldebaran Robotics, dem Robotino von FESTO, dem YuMi von ABB und dem Mindstorms EV3 von Lego widmen. Dem YuMi hat das Mädels-Team das Mixen von Getränken beigebracht, der NAO sollte Stand Up Comedy präsentieren und die Mindstorms EV 3 wurden zu gewieften BattleBots umgebaut und programmiert.

Im „Bauingenieurwesen & Architektur“ haben sich die Technikhelden mit der Bauphysik und Schallabsorption in Theorie und Praxis auseinandergesetzt und im Bereich Architektur mit Farbe und Haptik erprobt.

Die „Porsche Schülerwerkstatt“ ließ die Herzen der Technikfans höher schlagen, hier durften die VDI-ZUKUNFTSPILOTEN bspw. einen kompletten 4-Zylinder Turbo-Boxermotor komplett demontieren und anschließend wieder montieren.

Im Workshop „VR/AR“ kamen kreative Programmierer und Gaming-Fans auf ihre Kosten. Nach ersten Schritten in der Gestaltung und Entwicklung von 3D-Spielen lernten sie in Teams eigene 3D-Modelle zu entwerfen und diese zu animieren. Die eigenen Objekte wurden in die Spielewelt übernommen, wo ihnen Eigenschaften und Bewegungsmuster verliehen wurden. Am letzten Tag wurden die Ergebnisse der Teams in einer dafür programmierten Spielewelt zusammengeführt und getestet.

Beim "6. Nationalen Summercamp" 2020 wird es für die VDI-ZUKUNFTSPILOTEN und für die, die es noch werden wollen, die Möglichkeit geben, eigene Ideen zu entwickeln und Projekte zu realisieren!

 

 

 

 

 

 



ROBOTIK und andere spannende Kurse für GRUNDSCHULEN in der VDI-GaraGe

Die VDI - GaraGe Leipzig bietet ein umfangreiches Bildungsangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Für Grundschulen haben wir spannende Projekttage und Projektwochen zusammengestellt, die Sie hervorragend in den Schulalltag integrieren können. Neben unseren beliebten Robotik-Kursen für Grundschüler und der Porsche Schülerwerkstatt können die Jüngsten bei uns auch mehr zum Strom erfahren oder sich in Experimenten mit Kunos cooler Kunstsstoffkiste ausprobieren.

Porsche Schülerwerkstatt*

Auch wenn der Führerschein noch in weiter Ferne liegt: Früh übt sich, heißt es doch so schön. Deshalb - und weil uns gerade Kinder besonders am Herzen liegen - bieten wir auch unseren jüngsten Interessenten einen speziellen Kurs an. Hier lernen die Kleinen die Faszination Porsche auf eine spielerische Art und Weise kennen. In unserer Werkstatt erklären wir Grundschülern den Aufbau einer Batterie, verschiedene Motorteile, die Bestandteile einer Wartung sowie die Funktionsweise des Antriebs. Und am Ende führen wir mit ihnen noch einen kompletten Radwechsel durch. Danach geht es ins Physiklabor. Dort werden wir gemeinsam den Aufbau eines Stromkreises unter die Lupe nehmen.

Zeitumfang: 3 UE

Teilnehmergebühren: 5,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Aufbau und Funktionsweise eines KFZ
  • Förderung des technischen Verständnisses
  • Schulung handwerklicher Fähigkeiten

Zielgruppe: 3./4. Klassen

*in Kooperation mit der Porsche Leipzig GmbH

Mathematik: Der Gordische Knoten

Millimeterpapier, Bleistift und Lineal gehören in jeden Geometrieunterricht. Auch in diesem Kurs brauchen wir sie. Winkelmessung, technisches Zeichen und Konstruktionen von 2D bis 3D in die Praxis umsetzen. Nach genauer Anleitung wird die eigene Zeichnung eines Holzknotens in Holz gefertigt. Anschaulicher Umgang mit Geometrie fördert das mathematische Wissen und das räumliche Wahrnehmungsvermögen sowie handwerkliche Fertigkeiten.

Zeitumfang: 4 UE

Teilnehmergebühren: 6,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Zeichnung/Konstruktion und Fertigung des Gordischen Knotens
  • Förderung des mathematischen Denkens und des räumlichen Vorstellungsvermögens
  • Schulung handwerklicher Fähigkeiten

Zielgruppe: 3./4. Klassen

Bionik: Tiere und Pflanzen als Ideengeber

Abgucken ist keine Schande sondern ein Muss: Bionik liegt voll im Trend, denn der beste Ingenieur ist noch immer die Natur. Sie hat unzählige geniale Konstruktionen hervorgebracht. Wir müssen sie nur zu nutzen wissen. Die Bionik, eine Begriffskombination aus Biologie und Technik, lässt sich von der Natur zu innovativer Technologie inspirieren.

Es stehen Experimente zum Vorführen und Mitmachen bereit (Bionischer Greifer, Klettverschluss und Lotus-Effekt). Am Beispiel des „Fluidic muscle“, der dem biologischen Muskel nachempfunden ist, kann man Abläufe kennen lernen, die den menschlichen Bewegungen sehr nahe kommen. Zum Experimentieren steht ebenfalls ein App-gesteuerter Bionikbird zur Verfügung.

Zeitumfang: 4 UE

Teilnehmergebühren:   5,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Experimente zur Bionik
  • Fertigung eines bionischen Greifers aus Papier zum Mitnehmen
  • Förderung des räumlichen Vorstellungsvermögens
  • Schulung handwerklicher Fähigkeiten

Zielgruppe: 3./4. Klassen

Brücken bauen - Ohne Niet und Nagel

Die Schüler erleben, wie mit einfachsten Mitteln, hier nur mit Holzleisten und den eigenen Händen, eine doch komplexe Brückenkonstruktion entsteht. Die Leonardo-Brücke ist eine einfache, aber effektvolle Bogenkonstruktion nach einer Idee von Leonardo da Vinci. Ohne Hilfsmittel wie Leim, Nägel, Schrauben oder Seile wird eine Brücke aus Holzleisten gebaut. Die Schüler können beim Aufbau der Brücke ihre konstruktiven Fähigkeiten ausleben. Ebenso wird das räumliche und mechanische Verständnis gefördert.

Weiterhin werden in diesem Kurs auch Brücken aus Papier gebaut, welche am Ende einer Belastungsprobe unterzogen werden. Wer baut wohl die stabilste Brücke?

Zeitumfang: 4 UE

Teilnehmergebühren: 5,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Förderung des räumlichen und mechanischen Verständnisses
  • Begeisterung für Mechanik, Geometrie und Mathematik wecken

Zielgruppe: 3./4. Klassen

Das Energiehaus

Strom für unsere Stadt – Strom aus Sonne und Wind – Strom aus der Steckdose?! Wir verfolgen den Weg des Stroms von der Erzeugung, über die Verteilung  bis zum Endverbraucher und bauen anhand eines Modellhauses die Energieversorgung in einer Wohnung nach.

Niederschwellige Vermittlung von Kenntnissen zu einem elektrischen Schaltkreis, zur alternativen Energiegewinnung, Möglichkeiten des Energiesparens und Umgang mit Energieträgern u.a.m.; eine interaktive Lernsoftware vertieft das Gelernte.

Zeitumfang: 4 UE

Teilnehmergebühren: 6,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Grundverständnis für Energie, Strom, elektrische Schaltungen entwickeln
  • Schulung handwerklicher Fähigkeiten

Zielgruppe:                  4. Klassen

Kunos coole Kunststoffkiste – Kunststoff zum Anfassen

Plaste und Elaste im Alltag - Anwendungsgebiete werden auf experimentelle Weise erkundet. Kunos coole Kunststoffkiste bietet Selbstmach-Experimente für Grundschüler, durch welche die Schüler an das Thema Kunststoffe herangeführt werden.

Experiment 1 – Ganz normale Plastikfolien?

Experiment 2 – Wo bleibt das Wasser?

Experiment 3 – Wir stellen einen Kunststoff her!

Experiment 4 – Wir stellen einen Schaumstoff her!

Experiment 5 – Eine Kläranlage im Taschenformat

Zeitumfang: 3 UE

Teilnehmergebühren: 4,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Grundverständnis für Kunststoffe entwickeln
  • Hilfreicher Baustein zur naturwissenschaftlichen Bildung im Grundschulalter

Zielgruppe: 3./4. Klassen

Robotik

Grundlagen der Robotik -  Einführung, Geschichte, Einsatzgebiete. Aufbau und Funktionsweise eines Roboters kennen lernen und anwenden lernen. Mit unserem Roboter Nao, den kleinen Raupen, Lego Mindstorms und richtigen Industrierobotern lernt ihr die Einsatzgebiete von Robotern kennen. In einer Vorabsprache wird/werden Systeme altersspezifisch ausgewählt.

Zeitumfang: 4 UE/12 UE

Teilnehmergebühren: 5,00 € pro Person/15,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Grundverständnis für Roboter / neue Technologien entwickeln
  • Schüler und Schülerinnen für Technik faszinieren

Zielgruppe: 2./3./4. Klassen

Projekt AQUA

Wasser ist das Elixier des Lebens. Durch entdeckendes Lernen wird allgemeines, fachspezifisches, fächerverbindendes, fächerübergreifendes und multiperspektivisches Wissen zum Thema "Wasser" spannend vermittelt.

Das Projekt AQUA umfasst Experimente und Denkaufgaben zu folgenden Themengebieten:

1. Wasser und seine Eigenschaften: Temperatur, Dichte und Dichteanomalien, Oberflächenspannung, Wasserqualität und ph-Wert, chemische Verwitterung und Wasserhärte, Wassernachweis.

2. Wasserhaushalt und Klima: Wasserkreislauf, Wetterbeobachtung, Klimabeeinflussung, Wasserhaushalt, Wasserfiltration, Gewässer.

3. Wasser und Leben: Wasser und Mensch, Lebewesen im Wasser, Pflanzen im Wasser, Wasser als Lebensmittel.

4. Wasser und seine Nutzung: Wassernutzung, Trinkwasser, Brauchwasser, Abwasser, Wasserversorgungsunternehmen, Virtuelles Wasser, Wasser in der Welt.

5. Wasser und Umweltschutz: Trinkwasserschutzzonen, Maßnahmen zum Gewässerschutz, Energiequellen der Zukunft, nachhaltige Entwicklung.

Zeitumfang: 3 - 4 UE

Teilnehmergebühren: 5,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Allumfassendes Wissen zum Thema Wasser generieren
  • Umweltbildung / gesellschaftliche Aspekte des Wassers vermitteln

Zielgruppe: 3./4. Klassen

Werkstoff Holz - Kleinprojekt

Werkstoff Holz kennenlernen: Eigenschaften, Bearbeitung und Anwendung. Nach der theoretischen Einführung fertigen wir ein kleines Produkt aus Holz (bspw. Holzwürfel) zum Mitnehmen. Das Produkt können Sie in Abstimmung mit unseren Fachanleitern bestimmen. Handwerkliche Grundfertigkeiten beim Messen, Bohren, Sägen, Feilen usw. werden geschult. Möglich sind auch Kleinprojekte aus den Werkstoffen Metall und Papier.

Zeitumfang: 4 UE

Teilnehmergebühren:   4,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Grundverständnis für Werkstoffe entwickeln
  • Förderung des räumlichen Vorstellungsvermögens
  • Schulung handwerklicher Fähigkeiten

Zielgruppe: 2./3./4. Klassen

Werkstoff Holz - Großprojekt

Planen, Konstruieren, Herstellen und Gestalten eines Produktes aus Holz (bspw. Insektenhotel, Buchstütze etc.). Das Produkt können Sie in Abstimmung mit unseren Fachanleitern bestimmen. Das mathematische, zeichnerische und räumliche Verständnis wird geschult. Grundfertigkeiten beim Messen, Bohren, Sägen, Feilen usw. werden geschult.

Zeitumfang: 12 UE

Teilnehmergebühren: 10,00 € pro Person

Lerninhalte/Ziele:

  • Grundverständnis für Werkstoffe entwickeln
  • Förderung des mathematischen Denkens und des räumlichen Vorstellungsvermögens
  • Schulung handwerklicher Fähigkeiten

Zielgruppe: 3./4. Klassen

Kontakt

VDI – GaraGe gemeinnützige GmbH
Karl-Heine-Strasse 97, 04229 Leipzig
Tel. +49 341 8708 60
E-Mail: kontakt@g-a-r-a-g-e.biz

Alle Angebote für Grundschulen haben wir Ihnen zum Ausdrucken/Download auch als PDF-Datei zusammengestellt.